Weißer Winterlook von The Dorie in Spittelberg, Wien

Fashion-Guide: Trend Materialien für Herbst und Winter 2018

Posted: Oktober 7, 2018 by Dorie

English version below!
Der Herbst ist mit voller Wucht ins Land gezogen und bringt die Trends der neuen Saison mit. Nachdem ich euch schon die Farben und die Mustertrends der Herbst und Winter 2018 Saison gezeigt habe, stelle ich euch natürlich auch noch die Trend Materialien vor und – wie immer – wie ihr diese am besten kombiniert.

Fake Fur

Zum Glück ist echter Pelz schon lange out und auch viele große Modehäuser, wie Michael Kors und Gucci setzen mittlerweile auf den künstlichen Ersatz. Ein Glück, denn die Technik ist schon so unglaublich weit, dass man den Unterschied kaum noch sieht. Um rauszufinden, ob der Pelz echt oder künstlich ist, schaut euch die Spitzen an: Echtes Haar wird zum Ende hin dünner, während künstliches oft gerade abgeschnitten ist. Ganz sicher könnt ihr nur sein, indem ihr den Pelz ein bisschen anbrennt: Wenn er schmilzt und Tröpfchen formt, dann ist er künstlich. Das ist aber eine Praxis, die in den Stores bisher keinen großen Anklang gefunden hat 😀 Also vielleicht doch lieber aufs Auge vertrauen. Billige Produktionen sind nämlich oftmals als Kunstpelz ausgeschrieben, obwohl es sich um echten handelt – das ist teilweise nämlicher trauriger Weise billiger. Ihr seht schon, dieses Thema ist unendlich und den moralischen Aspekt will ich gar nicht ansprechen.
Ach ja, wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Faux Fur und Fake Fur? Es gibt keinen. Faux Fur ist lediglich die englische Bezeichnung für Webpelz.

Wie trägt man Faux Fur?

Natürlich kommt es immer darauf an, um welches Kleidungsstück es sich jetzt genau handelt. Prinzipiell ist so eine Felljacke, - Mantel oder auch Rock doch schon ein auffälliges Teil an sich und steht deswegen am liebsten für sich. Meine Empfehlung ist daher das Faux Fur Piece mit neutralen und gedeckten Farben zu kombinieren. Habt ihr ein sehr farbenfrohes Teil, empfiehlt sich eine schlichte Schwarz-Weiß Kombination. Ist der Kunstpelz selbst nicht auffällig gefärbt, wirkt es sehr elegant, wenn ihr in diesem Farbspektrum bleibt. Also ein hellrosa Kunstpelzmantel funktioniert sehr gut, wenn die Farbe nochmal im Rock aufgegriffen wird und mit einem weißen Oberteil kombiniert wird oder ein braunes Stück gesellt sich gerne zu anderen Erdtönen.

Pailletten

Ein bisschen Glitzer schadet nie und vor allem in der Weihnachts- und Silvesterzeit sind Pailletten doch gern gesehene Gäste auf unseren Abend- und Partykleidern. Auch diese Saison sind sie wieder in und dürfen mittanzen. In meinem Kleiderschrank fehlen sie noch, genauso wieder Faux Fur, aber es steht auf meiner Liste 😉

Wie trägt man Pailletten?

Wenn wir von einem Kleidungsstück im Pailletten-Komplettcover ausgehen, dann lautet die Devise: Weniger ist mehr! Und das in zweierlei Hinsicht. 1. Braucht das Pailletten-Teil keine auffällige Begleitung. Haltet euch mit dem Rest zurück und lasst es für sich alleine glänzen. Vielleicht noch ein großer Ring oder Statement-Ohrringe und fertig. 2. Tragen Pailletten auf. Deswegen solltet ihr nicht die Zonen in Pailletten hüllen, die ihr eigentlich lieber verstecken würdet (Obwohl es zum Verstecken keinen Grund gibt – ihr seid wunderschön!). Ansonsten sind sie aber schön unkompliziert, denn sie nehmen euch sehr viel Stylingarbeit ab.

Leder

Fell und Leder, genau die Materialien, die wir schon seit Urzeiten im Winter tragen (Wer noch hatte grad das Bild von John Snow im Schnee mit seinem großen Fellteppich-Mantel im Kopf?). Dabei will ich jetzt nicht das Fass aufmachen, ob Leder ok ist und Fell nicht. Darüber können wir wann anders diskutieren. Ob echt oder Kunst: Leder ist eines DER Trend Materialien im Herbst und Winter 2018. Als Röcke, Hosen, Jacken und natürlich als Schuhe. Leder geht einfach überall.

Wie kombiniere ich Leder?

Ich trage meine Lederhose am liebsten mit einem flauschigen Strickpullover. Auch feine Materialien wie Seide sind eine gute Kombination. Zu viel feste Stoffe, bspw. Jeans und Leder, wirken zusammen sehr hart. Durch den richtigen Matierialmix bekommt man aber einen schönen Look mit einer gewissen „Tiefe“. Bei Leder also zu allem greifen, was nicht „knallhart“ wirkt – Rüschen, Seide, Pelz, Strick usw.

Samt

Es gab mal eine Zeit, in der ich Samt ganz schrecklich fand. Ähnlich wie Cord. Ach ja: Cord ist übrigens auch furchtbar in dieses Jahr! Aber Samt gehört auch zu den Materialien, die sehr schön in diese Festtags-Zeit passen.

Wie kombiniere ich Samt?

Samt kommt sehr gut alleine klar, ist aber auch super elegant mit Satin zu kombinieren. Wer es gerne ein bisschen lässiger mag, der kombiniert „rauere“ Stoffe, wie Jeans dazu und schon wirkt der Samt nicht mehr ganz so abendlich. Wenn ihr mehr über Samt wissen wollt, dann findet ihr bei Fashiioncarpet auch einen tollen Artikel dazu.

Cord

Ja, wenn ich es schon erwähnt habe: Cord findet sich aktuell in jedem Geschäft und ich bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll. So ein Cord-Anzug hat schon was für sich! Gleichzeitig erinnert es mich aber an verstaubte und abgestandene Klamotten, in denen der Moder der letzten Jahrzehnte hängt.

Wie trägt man Cord?

Ich bin ein Fan von Cord von Kopf bis Fuß und am besten in knallige(re)n Farben. Bloß kein Braun! Aber das ist hier eindeutig Geschmacksache. Für den kompletten Look braucht man aber ein wenig Mut, Einzelteile hingegen gehen einfach immer. Aber Cord trägt auf! Naja, wir hatten das Thema ja schon.

Tweed

Mit Tweed verbinde ich 2 Dinge: Alte Frauen und Chanel. Dementsprechend zwiegespalten stehe ich diesem Stoff gegenüber, denn so ein Chanel Kostümchen würde ich definitiv nicht aussortieren 😉 Es gehört zu den spannendsten Trend Materialien im Herbst und Winter 2018, weil sich Tweed ganz neu erfindet – ganz und gar nicht alte Frauen-Stil.

Wie trage ich Tweed?

Um den verstaubten Image ein bisschen entgegenzuwirken, wählt man am besten Teile, die nicht so klassisch sind – zum Beispiel Miniröcke und -Kleider. Der sexy Schnitt haucht dem Material wieder Leben ein. Auch eine Destroyed Jeans (oder Ripped Denim, oder... was ist jetzt eigentlich mittlerweile der richtige Name?!) haucht dem Look jugendlichen Charme ein.

//

English Version

Fall is here! And it brought the new fashion trends with it. I already showed you the new colors and patterns of this season. In this post I show you the materials and – as always – how to wear them.

Fake Fur

Luckily, many fashion labels don't need real fur any more, just like Gucci and Michael Kors, which are completely fur-free nowadays. Faux Fur already has such an excellent quality, that you don't need real one anyways. If a fur is real or fake you can look at the end of the hairs: real fur should get thinner, fake fur has a clear cut. The only thing to be really sure, is to burn it (Faux Fur melts and makes little drops), but this may not be appreciated by the store staff. So you have to trust your eyes. The price is not important: often really cheap pieces declare their fur as fake when it really is real, because sadly this sometimes is even cheaper than fake one.

How to wear faux fur?

It always depends on what exactly piece you are wearing, but fake fur is already flashy by itself so it doesn't really need more. Neutral colors like black and white will fit perfectly, especially when the fur is colored. If it has some brown or other more natural shade, style it with colors from the same color palette.

Sequins

A little glitter never hurts nobody, especially during the holiday season. So we are lucky that the sequins definitely are a fall and winter 2018 fashion trend!

How to wear sequins?

Let's think of a piece, which is covered in sequins (not just here and there one). Then you don't need no more. Keep everything around this sequin piece pretty basic, maybe a flashy ring or some statement earrings and you are good to go. But carefully! Sequins wear out so don't wear them around your 'problem area' (but of course there is no problem, you are gorgeous, girl!).

Leather

Fur and Leather – brace yourself, winter is coming! I instantly had John Snow in my mind, when I imagined the combination of leather and fur. And I really don't want to talk about “Is it okay, to wear leather but not fur” - let's have this discussion another time. But no matter if fake or real: leather is an important trend this season: Literally from head to toe!

How to wear leather?

I love to style my leather pants with some super cozy knitwear sweater. All “hard” materials as jeans and leather combined give a very “strong” look. So better choose something soft, just like Silk, knitwear, Fur, Ruffles, and so on.

Velvet

There was a time, when I could stand velvet. But it is such a beautiful material for holiday season and also super trendy. So here I am velvet!

How to wear velvet?

You don't have to think a lot about how to style velvet, because it is pretty on its own. But it shines even more with satin. If you like it a little more casual try jeans and other “hard” materials for downgrading.

Corduroy

Do you remember this strange material? For me it always has something 'old and dusty', but I like those corduroy suits a lot at the same time.

How to wear Corduroy?

As I mentioned, I love this all over look, but you need to be brave for this, so I recommend to pick one piece for starters. One piece always works out, but be careful: it is also something that wear out. For more information please scroll back to “Sequins” 😉

Tweed

There are two things I think of, when I hear tweed: old ladies and Chanel. So I am a little biased regarding this material. But no it has new chances to be one of the most exciting materials this fall and winter 2018 season.

How to wear tweed?

Try new cuts, like miniskirts or minidresses, so the “old” image goes away. Also ripped jeans are a simple way to give the whole look a little more “youthfulness”.

4 Comments

  • Nessy Oktober 8, 2018 at 1:50 am

    Eine tolle Aufstellung, die echte Orientierungshilfe gibt! Deine Webseite ist auch sehr schön gestaltet! Alles Liebe, Nessy

    Reply
    • Dorie Oktober 16, 2018 at 7:40 pm

      Danke liebe Nessy, das freut mich zu hören 🙂
      Liebe Grüße!

      Reply
  • Reni E. Oktober 7, 2018 at 2:10 pm

    Ich freue mich schon auf die Herbst/Winter Materialien. Cordhosen (slim fit und flared) habe ich schon mit 16, 17 getragen. Ich mag das Material. Vor ein paar Jahren habe ich mir ein Cord-Kleid genäht und einen Cord-Rock. Da bin ich ja auf die Saison vorbereitet!
    LG Reni

    Reply
    • Dorie Oktober 16, 2018 at 7:40 pm

      Wow, du bist wirklich super vorbereitet, bei mir fehlt Cord noch, was ein bisschen daran liegt, dass ich mich noch nicht überwinden kann Winterklamotten zu kaufen 😀 Ich bin noch am Sommer-Sale-Shoppen haha 😀
      Liebe Grüße!

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.