Happy Birthday The Dorie

Nein, ich selbst habe gar nicht Geburtstag. Also schon irgendwann, aber halt nicht jetzt.  Aber mein Blog hatte Geburtstag! Ja, ich habe es ein wenig übersehen. Und eigentlich ist es auch eher so ein Wiedergeburtsding, aber für mich zählt es. Hääh, was labert die Alte da eigentlich? Okay, zurück zum Anfang.

Der Anfang vor dem Anfang

Als ich the dorie gegründet habe, war der Blog eigentlich nur für mich bestimmt. Ich bin nicht davon ausgegangen, dass es irgendwer lesen wird. Ich hatte ein Projekt vor – dazu schreibe ich irgendwann mal gesondert – und wollte auf meinem Blog meine Fortschritte dokumentieren. Und irgendwann habe ich gemerkt, dass es mir mehr Spaß macht als gedacht. Und auch mehr Menschen meinen Blog lesen, als gedacht. Also habe ich einen Neuanfang gewagt.

Der andere Anfang

Nachdem ich beschlossen hatte, dass auch Menschen meinen Blog lesen sollen und dass ich eigentlich schon was zu erzählen habe, viel mehr als ursprünglich geplant, habe ich alles neu gemacht. Ein neues Layout, ich habe nur noch auf Deutsch statt ausschließlich auf Englisch geschrieben und meine Bilder verbessert. Und mein erster Beitrag mit der offiziellen Verkündung, dass es jetzt anders wird, ging am 5. März 2016 online. Und das ist seither mein insgeheimes Datum zu meiner Bloggründung 😊

Was davon geblieben ist

Ja, wenn man dann mal reflektiert, was sich in einem Jahr geändert hat, dann merkt man, dass doch immer alles anders läuft, als geplant. Ich habe das Layout wieder gewechselt nach einiger Zeit und schreibe mittlerweile auf beiden Sprachen. Ich habe so etwas wie ein Konzept, welches ich aber original fast nie einhalte und versuche alles so professionell wie möglich zu machen. Was immer noch nicht zufriedenstellend klappt. Auch nach einem Jahr nicht. Ich habe mittlerweile auch einige der ersten Einträge gelöscht. Ich weiß im Nachhinein nicht, ob das gut war. Aber sie waren einfach so richtig phänomenal schlecht. Das muss keiner sehen. Deswegen existieren nur noch ein paar der alten Einträge. Ja und meine treue Leserschaft ist auch von 3 – meine Eltern und mein Freund – auf 247 angewachsen. Und ich freue mich über jeden einzelnen von euch 😊

Deswegen: Happy Birthday The Dorie!! Ich hoffe, es werden noch viele weitere begeisternde Jahre!

Meine 3 erfolgreichsten Beiträge:

Blogger-Kooperationen
Outfit: Make it different
Rock n Roll Prinzessin

Der älteste Beitrag online: Selfmade Curls – der ist soo richtig schlecht, aber witzig. 😉

Und auch der unbeliebteste Beitrag findet einen Platz und ist eigentlich wieder brandaktuell 😃 Sos – Ostern überstehen

Love ♥ Eure Dorie

English Version

No, it is not my birthday now. It ist he birthday of my blog. Or the re-birthday. Andy es, I am a little to late, because actually the birthday was on the 5th.

The beginning of the beginning

When I started with the dorie, the blog was just for me. I didn’t think, that someone would read what I am talking about. I just talked about some project – more about this another time – and I just wanted to note everything. And one day I noticed that I really love blogging. And that people really read my blog. So I tried a new start.

The other beginning

After I decided that some people can read my blog and that I really have to talk about more things than I planned, I relaunched my blog. A new layout, writing only in German, not just in English, and also better pictures. And my first entry about this relaunch was online on the 5th of March, so about one year ago. And this is now my date for my blog launch.

What is left

When you think about what you planned a year ago, you notice, that everything will work out different. I changed the layout again and now I write in both languages. I have something like a concept I always never stay with and I try to be as professional as possible. But this still doesn’t work out as I want it. Even not after a year. And I deleted some old posts. Now I don’t know if this was a good idea. But they were just phenomenal bad. So nobody should read them. That’s the reason, why there are just a few old ones from the time before.  Yes and there are also more than just 3 readers – my parents and my boyfriend – now there are 247! And I am happy about every single one.

So: Happy Birthday The Dorie! And I hope there will be many more years!

My 2 best posts:
Blogger Cooperations
Outfit: Make it different

The oldest one is selfmade curls. So bad and so funny 😊

Venedig my love – Part 1: Guidecca

(English version below)
Vor 2 Jahren war ich mit meiner Mama in Venedig. Eine Stadt, die ich schon ewig sehen wollte. Und es war ein wunderbarer Kurzurlaub. Und eigentlich wollte ich hier alles in einen Post packen, aber der wird wieder übertrieben lang. Also habe ich mich entschieden mal wieder eine hundertteilige Reihe zu machen. Gott, warum kann ich mich nur nicht kurzfassen? 😀

„Venedig my love – Part 1: Guidecca“ weiterlesen

Fashion-Inspo: Ich packe meinen Koffer

Meine Lieben, für mich geht es ja bald nach Mailand und Barcelona. Mein größtes Problem dabei ist, dass ich nie weiß, was ich einpacken soll. Man will ja mit so wenig Gepäck wie möglich reisen, es bequem haben und trotzdem gut aussehen. Deswegen dachte ich mir, ich versuche mal ein hübsches Board zusammen zu stellen, mit der perfekten Reisegaderobe.  „Fashion-Inspo: Ich packe meinen Koffer“ weiterlesen

Weekly Review #8

(English version below)
Manche von euch haben sich vielleicht gewundert, warum es gestern keine Weekly Review gab. Eigentlich hatte ich schon eine halbe Seite geschrieben, bis ich mir dachte – bäh das ist ja alles nur blabla und mega uninteressant. Dann bin ich zu einer Freundin essen gegangen und habe Tatort geschaut. Auf dem Weg nach Hause habe ich mich dann um entschieden.  „Weekly Review #8“ weiterlesen

Reisevorbereitung Teil 3: Tipps & Tricks zu Impfungen

(Only German)
Nachdem es letzte Woche mit meinen Tips around San Remo eher ein Post war, der zum Träumen einlädt, werden wir uns heute mal wieder einem eher unbequemen Thema widmen. Also vielleicht steht der ein oder andere ja darauf, aber ich denke die meisten reißen sich nicht gerade darum: Impfungen. „Reisevorbereitung Teil 3: Tipps & Tricks zu Impfungen“ weiterlesen

Tips around San Remo

(English version below)

Heute gibt es wie versprochen den letzten Teil meines Italien-Rückblicks (hier geht’s zu Part 1 und 2). Und da man so nach 4 Monaten doch einige Ecken kennen gelernt hat, dachte ich mir, dass ich sie euch zeige. Für den Fall, dass ihr mal nach San Remo kommt.

„Tips around San Remo“ weiterlesen