Wanderoutfit für Herbst und Winter

Mein Wanderoutfit für Herbst und Winter

Posted: November 22, 2019 by Dorie

Disclaimer: Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek &
Cloppenburg mit ihren Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Dieser Artikel
beruht auf einer Kooperation mit der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf,
deren Häuserstandorte ihr unter www.peek-cloppenburg.de
findet.

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Nicht nur Wandern im Sommer ist herrlich, auch die kalte Jahreszeit ist Wanderzeit. Oder gerade die! Die Sonne brennt nicht mehr so gnadenlos herunter. Das bunte Laub oder der frische Schnee verwandeln die Landschaft in ein fast kitschiges Ambiente. Und selbst die grauen Nebeltage tragen etwas Verwunschenes und Mystisches mit sich. Mit meinem Wanderoutfit für Herbst und Winter macht es dann auch richtig Spaß sich die kalte Luft um die Nase wehen zu lassen.

Funktionalität beim Wanderoutfit für Herbst und Winter

Wer sein Wanderoutfit für Herbst und Winter zusammenstellt, braucht warme aber atmungsaktive Klamotten. Dabei muss man nicht zwingend auf Funktionskleidung zurückgreifen. Ich persönlich bin beispielsweise ein großer Fan von Viskose, da sie keinen Geruch transportiert und schnell trocknet. Deswegen eignet sich ein Top oder T-Shirt aus diesem Material perfekt als erste Schicht. Ein kuscheliger Strick-Pullover und man ist schon bestens ausgestattet. Ich persönlich würde von Materialien wie Acryl für ein Wanderoutfit für Herbst und Winter abraten, da es erfahrungsgemäß schnell stinkt und keine Feuchtigkeit nach außen transportiert. Hochofen mit Ärmeln quasi. Für mich ist es besser zu natürlichen Materialien zu greifen. Das muss aber nicht für jeden gültig sein.

Wandern kann man eigentlich in jeder Hose – egal, ob Jeans, Stoffhose oder Leggings. Für richtig kalte Tage empfiehlt es sich auf Thermo-Strumpfhosen oder -Leggings zurück zu greifen. Ansonsten tut es auch eine normale Strumpfhose.

Richtige Jacke und Schuhe für das Wanderoutfit

In den kalten Monaten kann es schon mal sehr wechselhaft zugehen. Eine Jacke, die nicht nur fesch aussieht, sondern auch warmhält und zumindest wasserabweisend ist, kann hier ein wertvoller Begleiter sein. Bei Peek & Cloppenburg findet ihr eine große Auswahl warmer und stylischer Jacken, die genau zu eurem Wanderoutfit passen.

Außerdem ist passendes Schuhwerk natürlich essentiell, vor allem, wenn man über Stock, Stein und den ein oder anderen Gatsch wandert. Wasserdicht und mit gutem Gripp für unwegsames Gelände sollten sie sein. Dann kann euch keiner mehr aufhalten die Natur zu dieser besonderen Jahreszeit zu bezwingen.

Ein warmes Köpfchen

Hüte sind viel zu sehr in Vergessenheit geraten. Dabei sind sie nicht nur stylisch, sondern können – sofern sie gut sitzen – auch vor Sonne und Regen schützen. An ganz kalten Tagen empfiehlt sich natürlich nach wie vor eine warme Mütze, die auch die Ohren ausreichend schützt.

Wanderoutfit Herbst und Winter

Was haltet ihr von meinem Wanderoutfit für Herbst und Winter?

Alle Sachen habe ich übrigens bei Peek & Cloppenburg gefunden.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Unterstützung mit P&C.

4 Comments

  • 11 Herbst-Outfits für die Travel-Fashionista | The Dorie Blog November 29, 2019 at 6:09 am

    […] habe ich euch mein Wanderoutfit für den Herbst vorgestellt. Doch was packt man ein, wenn man viel am Reisen ist? Hier ein paar Inspirationen für […]

    Reply
  • Milli November 26, 2019 at 6:30 pm

    Genauso muss ein warmes Outfit für draußen im Winter aussehen. Am wichtigsten sind mir immer warme Schuhe und eine dicke Jacke. Ohne diese beiden Dinge kann ich im Winter nicht existieren. Dazu kommen Handschuhe denn kalte Hände und auch Füße sind echt fies.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    Reply
  • Isabella November 23, 2019 at 3:21 pm

    Hallo meine Liebe,
    mir gefallen alle Wander-Accessoires aus deinem Beitrag- so schön;) Ich liebe es mit meiner Hündin zu wandern, tolle Inspirationen 😉
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende 🙂
    Isa
    http://www.label-love.eu

    Reply
  • Birgit November 22, 2019 at 7:28 pm

    So ist es richtig! Sollte es auch noch so unangenehm kühl und feucht draußen sein, man muss an die frische Luft und mit der richtigen Kleidung ist es halb so „schlimm“. Außerdem freut man sich dann umso mehr auf das warme Stübchen zuhause und vielleicht eine gute Tasse Tee.:)

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.