Kulinarischer Ausflug: Irgendwas mit Finken?

Posted: November 16, 2016 by Dorie

Willkommen zum Sunday Stunday, mein 2. Blogtag mit etwas holprigen Namen (für weitere Vorschläge bin ich offen). Sonntags wird es um vielfältige Dinge gehen. Natürlich wird vielfach Fashion eine Rolle spielen, aber auch Themen aus meiner Inspirationskiste oder Essen. Also schaut Sonntags rein, zu den Stunday Posts 🙂

Heute sind wir mal Off-Topic unterwegs, denn vor Kurzem haben meine derzeitige Mitbewohnerin und ich in einem italienischen Supermarkt eine sonderbare Entdeckung gemacht: Blinde Vinken. Hääääh?

[Warnung: strenge Vegetarier und Veganer könnten das Nachfolgende nicht attraktiv finden]

Okay, zurück zum Anfang. Also was wir da gefunden haben, war ein riesiger Klopps Hackfleisch umwickelt mit… noch mehr Fleisch. Klingt eklig und geil zugleich. Und damit wurden dann alle Essenspläne über den Haufen geworfen.

Blinde Vinken Roh

Nach einiger Zeit googeln, haben wir raus gefunden, dass es sich dabei um das niederländische Gericht Blinde Vinken handelt. Das war – der Name lässt’s vermuten – ursprünglich mal mit Finken statt Hackfleisch gefüllt. Aber ein paar Metzger hatten dann genug vom Singvögel abmurksen und haben lieber Schweine geschlachtet. G’hupft wie G’hatscht, aber passt besser in unser heutiges Essensverständnis.

Wie bereite ich ganz viel Fleisch zu?

Entgegen der internet’schen Empfehlung, haben wir das Fleisch angebraten und danach noch in den Ofen gegeben. Salmonellen und so, yo du weischt, Gefahr und so. Und rohes Hack finden wir dann auch einfach nicht so geil.

Damit es richtig ungesund wird, haben wir dazu noch Ofen-Pommes-Whatever gemacht. Also geschnittene Kartoffeln mit Öl ummantelt und dann im Ofen lecker werden lassen. Ja, lecker und nicht knusprig, denn bis dahin kommt es nie. Der Hunger ist groß! 

Ein Alibi-Salat darf natürlich auch nicht fehlen. So zur grünen Ergänzung, rein optisch und ein bisschen für’s Gewissen „War eh was G’sunds dabei!„.

Salat

Nom nom nom, schaut euch diesen Foodporn an!

Also für jeden, der mal echt Heißhunger auf echt Ungesund hat: Probiert Blinde Vinken. Es gibt auch jede Menge Rezepte zum selber machen/drehen/wickeln, aber unsere Generation hat’s eilig und hat Hunger. Nah, Spaß, aber es war nun mal schon fertig da.

BLinde Vinken HalbiertBlinde Vinken nahBlinde VinkenBLinke Vinken Food

Wie findet ihr diesen kulinarischen Ausflug? Rezept kann man’s ja nicht wirklich nennen 😀  Interessant? Lieber lassen? Lasst mir eure Meinung da 🙂

Love ♥ Dorie

No Comments

  • philozit November 20, 2016 at 5:45 pm

    interessant, bin jetzt ganz hungrig geworden, zum Glück ist der Kühlschrank nicht weit! 😉

    Reply
    • dorie November 20, 2016 at 6:17 pm

      Lass es dir schmecken 😀

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: