Talking About Real Vintage

Über olles Zeug und die Wegwerfgesellschaft

Vintage. Es ist ja so in. Egal, ob es um Klamotten oder Möbel geht – Vintage ist ein Schlagwort, bei dem die Ohren gespitzt werden.  Während ich meinen Eltern – die ja eigentlich wirklich vintage sind – erstmal erklären musste, was man unter Vintage versteht, reißen sich Hipster und Fashionistas gleichermaßen um die raren Stücke. Meine Mama bezeichnet das hingegen als „Das olle Zeug?“. Klar, was für uns aus einer vergangenen Zeit kommt, ist für sie ein alter Hut.

Ich bin auch definitiv der Meinung, dass das Ganze etwas zu sehr gehypet wird. Alt ist nicht gleich schlecht. Ganz im Gegenteil – man kann vieles nochmal aufhübschen und weiter verwenden. Aber überteuerten Ramsch, welcher teilweise nicht einmal 10 Jahre alt ist, in den Läden anzupreisen, ist ja eigentlich nicht der Sinn der Sache. Und oftmals sind diese Vintage-Teile so durchgestylt, wie man sie früher gar nicht getragen hat.

Wie bin ich eigentlich auf das Thema gekommen? Ich habe vor kurzem meine Oma besucht. Sie kommt definitiv nicht aus der Wegwerfgesellschaft. Klar, wer 1933 geboren ist, hatte ein paar harte Jahre vor sich. Das hat sie bis heute geprägt. Und so kam es, dass sie noch eine Sonnenbrille besaß, welche meiner Mutter gehört hatte als sie 12 Jahre alt  war. Diese Sonnenbrille ist somit einfach Sage und Schreibe 46 Jahre alt!  Das ist einfach mein Leben mal 2! In ihrem Fundus haben sich noch mehr Sonnenbrillen befunden, aber nur bei dieser konnten wir genau sagen, wie alt sie ist. Das hat was für sich. Und sie ist noch wie neu.

_MG_8703

Naja, fast. Meine Mama hat ihre damalige Adresse in den Bügel eingeritzt. 😀 Why not?! War ja schließlich nicht selbstverständlich. Und wie das so mit dem UV-Schutz vor 46 Jahren war, da bin ich mir auch nicht so sicher. Aber ansonsten ein robustes Teil.

_MG_8734

Und jetzt? Meine Sonnenbrillen halten keine 2 Jahre lang. Das hat 2 Gründe: 1. Ich kaufe sie immer nur im Super-Sonder-Sale für 5 Euro. Nachhaltig ist das sicher nicht. 2. Ich schmeiße sie immer recht lose in meine Handtaschen. Umsichtig ist das auch nicht. Warum auch, man kann sich ja dann im SSV wieder eine neue für 5 Euro kaufen. Unsere Wegwerfgesellschaft hat uns das leider so antrainiert. Klar, man kann sich auch eine von Ray Ban für 120 Euro kaufen, aber dann besitzt man halt nur eine und ich hätte schon gerne viele verschiedene….

_MG_8723

Wie seht ihr diesen Vintage-Hype und wie steht ihr zum Thema Wegwerfgesellschaft? Lasst mir eure Meinung da 🙂

_MG_8781

Kleid: H&M

_MG_8760
Demnächst könnt ihr auch einen Beitrag zu diesem süßen Rucksack lesen 🙂

Love ♥ Dorie

Merken

0 Gedanken zu &8222;Talking About Real Vintage&8220;

  1. Oh der Rucksack ist wirklich mega süß!! 🙂 Und die Sonnenbrille deiner Oma steht dir wirklich ausgezeichnet. Ich habe mir neulich beim TK Maxx eine Guess Sonnebrille gekauft und bin wirklich überrascht wie besser sie doch als meine gefühlten 100 Stück 5Euro Brillen ist! Aber kann trotzdem auch viele tolle Modelle nicht verzichten! 😀
    Liebe Grüße
    Tanja. xx
    http://fleurrly.com

  2. Hi Dorie, zuerst mal wollte ich sagen: Toller Name 🙂
    Das mit den Brillen kommt mir auch bekannt vor. Ich habe zig davon hier rumfliegen, wenn ich aber eine brauche, dann ist keine da 🙂 Deshalb gibt es dann eine neue.

    Mir gefällt dein Blog, daher auch mal gleich gefolgt!
    Komm doch auch mal bei mir vorbei …

    http://pretty-you.de/

    Liebe Grüße

    Christine

  3. Ein interessanter Gedanke.
    Meine Omi hat auch alles aufgehoben und wir haben jetzt vieles weggebracht. Doch ich glaube es würde nicht schaden diese Kunst des sparens auch zu erlernen 😀

What are you thinking? :)