German Press Days 2019

German Press Days 2019

Posted: April 19, 2019 by Dorie

German Press Days: Not sponsored. | English version below

Die ersten German Press Days 2019 in Berlin sind ins Land gegangen und ich war vor Ort. Da ich selbst so viele Fragen zu beginn hatte, wollte ich euch hier ein paar beantworten. Und natürlich eine Übersicht über die neusten Trends geben.

Was, wie, wo, wer: Fragen zu den German Press Days

Was sind die German Press Days?

Die German Press Days Berlin wurden von einer Dreier-Konstellation von PR-Agenturen ins Leben gerufen. Sinn und Zweck dieser Tage, wie auch aller anderen Press Days, ist es mit Journalisten und anderen Medien (um nicht das Wort Influencer zu benutzen) in Kontakt zu treten, bzw. , aus meiner Sicht, um Agenturen und Vertreter der Marken kennen zu lernen. Alles in allem eine Networking-Goldgrube.

Nubikk GPD 2019

Wie funktionieren diese Press Days?

Zu den meisten Showrooms kann man einfach so kommen, eine kurze Anfrage vorab schadet aber nicht und es gebührt ein klein wenig die Höflichkeit. Bist du vor Ort, dann gilt es sich einen Überblick zu verschaffen und ins Gespräch zu kommen. Auf den Press Days sind viele interessante Leute unterwegs, es ist also erstmal nicht so wichtig, ob es Angestellte der Agenturen, Pressevertreter oder andere Blogger sind. Die meisten Agenturen empfangen dich sowieso direkt an der Türe und so ist das Eis schnell gebrochen. Ziel ist es Kontakte zu knüpfen, Visitenkarten auszutauschen und nette Gespräche zu führen. Und vielleicht ergibt sich in Folge dessen ja eine nette Zusammenarbeit.

Wo finden die German Press Days statt?

In den Räumlichkeiten der jeweiligen Agenturen bzw. in den angemieteten Locations. Macht euch vorher eine Übersicht, wo welche Agenturen sind, die ihr besuchen wollt, damit ihr euch unnötige Wege spart. Denn, glaubt mir, ihr werdet auch so genug auf den Beinen sein.

Wer nimmt teil?

Auf Germanpressdays.de könnt ihr euch die teilnehmenden Agenturen von die vertretenen Marken anschauen. Überlegt euch vorher, welche Agenturen ihr gerne besuchen wollt, denn alle schafft ihr wahrscheinlich nicht. Ich habe 8 Agenturen besucht (5 am Donnerstag und 3 am Freitag) und war danach wirklich fertig. Es ist anstrengend den ganzen Tag zu reden, sich zu verkaufen und durch Berlin zu hetzen. Auch wenn es Spaß macht 😉

Kleiner Tipp: Versucht die wichtigsten Agenturen schon früh und vor allem Donnerstag zu besuchen. Denn da sind alle noch voller Energie und haben sich noch nicht den Mund fusselig geredet. Außerdem ist dann weniger los und ihr habt bessere Chancen lange und interessante Gespräche zu führen. Am Freitag schienen mir die meisten schon eher ausgelaugt, desinteressiert und reif fürs Wochenende. 

Was gibt es Neues?

Das schöne an den Press Days, unabhängig von den Kontakten, ist der Einblick in die neusten Kollektionen und Launches der kommenden Saison.

Was ich schon Mal sagen kann: Brauntöne sind auf jeden Fall angesagt in den Herbst und Winter-Kollektionen. Außerdem setzen immer mehr Marken – Gott sei Dank – auf Nachhaltigkeit und Qualität. Ich bin froh diesen Trend beobachten zu können. Das Bewusstsein, dass sich was ändern muss, scheint auch bei den großen Ketten Step by Step anzukommen, wenn auch noch nicht überall.

Zeitlosigkeit und Eleganz konnte ich nicht nur bei vielen (hochwertigen) Marken erkennen, sondern vor allem auch beim Schmuck. Gold und Silber-Evergreens, die einfach immer passen, sprangen mich von mehreren Labels an. Auch mit dabei: Schlichte, elegante, meist nachhaltig produzierte Uhren.

Und jede Menge Unisex. Von Regenmantel über Schuhe bis zur Kosmetik: Unisex verliert seinen unattraktiven Nebengeschmack und erhält Einzug als weitere, fesche Kategorie. In Zeiten des dritten Geschlechts, Emanzipation und Aufweichung der Geschlechtergrenzen ein, meiner Meinung nach, lange überfälliger Schritt.

Rund um bin ich positiv beeindruckt von den Neuerungen der kommenden Zeit und ich freue mich darauf (auch wenn ich mich zu allererst auf den Sommer freue!).

Dorie bei German Press Days 2019

English version

German Press Days 2019

The first German Press Days 2019 in Berlin took place and I was there. Since I myself had so many questions at the beginning, I wanted to answer you a few here. And of course give an overview of the latest trends.

What, how, where, who: questions about the German Press Days

What are the German Press Days?

The German Press Days Berlin were launched by a threesome constellation of PR agencies. The purpose of these days, as well as all other Press Days, is to get in contact with journalists and other media (not to use the word influencer) or, in my view, to get to know agencies and brand representatives. All in all a networking goldmine.

How do these press days work?

For most showrooms you can just come, a short request in advance does not hurt and it deserves a little bit the courtesy. Are you on site, then it is important to get an overview and to get into conversation. Many interesting people are on the way at the Press Days, so it’s not so important at first, whether it’s agency employees, press representatives or other bloggers. Most agencies will welcome you right at the door anyway, so the ice is broken quickly. The goal is to socialize, exchange business cards and have nice conversations. And maybe this results in a nice cooperation.

Where do the German Press Days take place?

In the premises of the respective agencies or in the rented locations. Get an overview of what agencies you want to visit so you can save unnecessary ways. Because, believe me, you’ll be that uptight enough.

Who participates?

On Germanpressdays.de you can look at the participating agencies of the represented brands. Think about which agencies you would like to visit, because you probably can not do all of them. I visited 8 agencies (5 on Thursday and 3 on Friday) and was really exhausted after that. It is exhausting to talk all day, to sell oneself and to rush through Berlin. Even if it’s fun 😉 A little tip: Try to visit the most important agencies early and especially Thursday. Because there are all still full of energy and have not talked so much yet. In addition, less is going on and you have better chances to have long and interesting conversations. On Friday, most of me seemed rather drained, disinterested and ready for the weekend.

What’s new?

The beauty of the Press Days, regardless of the contacts, is the insight into the latest collections and launches of the coming season.

What I can say: brown shades are definitely in fashion in the autumn and winter collections. Moreover, more and more brands – thank God – are committed to sustainability and quality. I am glad to observe this trend. The awareness that something has to change, seems to arrive at the big chains step by step, if not everywhere.

Timelessness and elegance I could recognize not only in many (high-quality) brands, but especially in jewelry. Gold and silver evergreens that always fit from several labels. Also present: Simple, elegant, mostly sustainably produced watches.

And lots of unisex. From raincoat to shoes to cosmetics: Unisex loses its unattractive aftertaste and is being introduced as another neat category. In times of the third sex, emancipation and softening of gender boundaries, in my opinion, long overdue step.

All around I am positively impressed by the innovations of the coming time and I am looking forward to it (even if I am looking forward to the summer!).

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.