5 Wege das Beste aus einer Fernbeziehung zu machen

5 Wege um das Beste aus einer Fernbeziehung zu machen

Posted: April 1, 2017 by Dorie

Heute wird es mal etwas persönlicher. Denn es geht um Fernbeziehungen und um Einsamkeit. Und Wege das Beste daraus zu machen. Siehe Headline. Duh. 

Buhu, Tränendrüse. Aber vorheulen will ich euch eigentlich nichts. Sondern euch zeigen, was ihr daraus machen könnt. Es gibt sicher ein paar unter euch, die sich fragen, wie sie eine Fernbeziehung überstehen sollen. Ich spreche jetzt hauptsächlich zu den Menschen, die nicht von Anfang an in einer gelebt haben, sondern bei denen die Trennung aufgrund von Beruf, Bildung oder sonstigem zustande kam. Aber vielleicht hilft es ja den anderen auch ein wenig 😊

Mein Freund und ich leben bereits seit 6 Monaten in einer Fernbeziehung und es kommen noch 4 weitere. Schuld ist der liebe Beruf, beziehungsweise die Aussicht darauf. Anfang September bin ich für 4 Monate nach Italien gegangen, um dort ein Praktikum zu machen. In der Zeit haben wir uns 3x gesehen. Und wie es das Schicksal so will, ist mein Freund gleich im Anschluss nach Südafrika. Ebenfalls für ein Praktikum. Wir werden uns in der Zeit gar nicht sehen. Aber sollten wir uns gegenseitig im Weg stehen? Keinesfalls.

Natürlich vermisst man sich und fühlt sich zeitweise einsam. Aber die Entfernung hat nicht nur schlechte Seiten. Doch auch das muss man erst mal lernen.

1. Werde selbstständig

Kennt ihr das? Ihr seid seit Jahren in einer Beziehung, lebt vielleicht auch zusammen und jeder hat seine Aufgaben und Routinen. Glühbirnen wechseln macht er, sie schaut, dass die Pflanzen nicht verdursten. Kommt euch bekannt vor? Würde mich nicht wundern. Man lernt in einer Beziehung auf einem Bein zu stehen, denn man stützt sich an den Partner und so rennt dann alles wunderbar (Metaphernkönig!). Aber wenn er oder sie weg ist, dann ändert sich plötzlich einiges. Und wenn man über die Jahre verlernt hat, selbstständig zu sein, dann lernt man es spätestens jetzt wieder. Dabei geht es nicht nur um den Haushalt. In vielen Bereichen machen wir uns von der Meinung oder dem Verhalten des Partners abhängig. Sollte ich das anziehen? Gehe ich heute aus oder chillen wir lieber zusammen auf der Couch? Was essen wir? Sollte ich auf einen Spontantrip wegfahren? „Was meinst du, Schatz?“

Ich sage nicht, dass es etwas Schlechtes ist. Aber jetzt habt ihr die Chance ALLE eure Entscheidungen komplett unabhängig und selbst zu treffen. Und damit kämen wir zu Punkt 2.

2. Mache, was du schon immer machen wolltest

Gibt es etwas, was euer Partner so gar nicht machen mag oder kann? Schön, jetzt habt ihr die Chance dazu es einfach zu tun. Und wenn ihr keinen findet, der mitmacht, dann macht es eben alleine. Ihr braucht jetzt keine Rücksicht mehr nehmen. Einfaches Beispiel: Im Sommer wollte ich immer in der Donau schwimmen gehen, aber mein Freund kann nicht, weil die Algen eine fiese Allergie bei ihm auslösen. Also hat es sich nie ergeben. Dieses Jahr mach ich es einfach.

Hmm, klingt das jetzt, als ob ich mein ganzes Leben auf meinen Freund ausrichte? Ich hätte ja auch schon früher ohne ihn gehen können. Good Point. Ja hätte ich, aber die spärliche Zeit, die wir zwischen Prüfungen usw. hatten, wollte ich dann eben mit ihm ins gleiche Schwimmbad gehen. Und darum geht es. Dinge, die ihr aus Rücksicht nicht machen konntet oder die sich nicht ergeben haben.  Aber ich denke der Punkt ist klar, oder?!

3. Sehe Freunde

In einer Beziehung hat man irgendwann seine Clique, mit der beide Partner gerne etwas machen und dann gibt es noch 2-3 Freunde links und rechts, die man auch gerne mal alleine sieht, weil sie eben super Freunde sind. Rechnet man dann die Zeit weg, in der man auch mal zu zweit sein will, bleiben gewisse Menschen auf der Strecke. Bei mir sind das Menschen, die ich zwar sehr gern habe, aber aus Ermangelung eines gemeinsamen Freundeskreises und fehlender Zeit, verliert man sich aus den Augen. Und irgendwann denkt man sich „Ups, den gibt’s ja auch noch.“ Tja, die Zeit zu zweit fällt jetzt sowieso weg, also auf geht’s! Alte Freunde kontaktieren macht mehr Freude als erwartet. Ich sehe mittlerweile so viele Menschen wieder, die ich davor geraume Ewigkeiten vergessen habe. Das ist wunderschön und man ist nicht allein ♥

4. Benimm dich wie ein Schwein

Das ist jetzt ein komischer Vorschlag. Vielleicht denkt der ein oder andere auch „Dazu muss ich ja nicht allein sein“. Ist auch okay 😃 Aber ich versuche auch nach 5 Jahren meinen Freund nicht all zu sehr anzuekeln. Und all das, was ich sonst aus Anstand nicht tue, kann ich jetzt tun, weil es sieht ja keiner 😉

Ich will da auch nicht euch zu viele Flausen in den Kopf pflanzen, ihr wisst sicher selbst, was ihr sonst lieber nicht tut. Unrasierte Beine, popeln, laut pupsen, sucht es euch aus. Und dann genießt es. Denn es wird sich wieder ändern.

5. Lerne vertrauen

Und das ist wohl der wichtigste Punkt. Und der unlustigste. Ich predige immer, dass Vertrauen das aller wichtigste in einer Beziehung ist. Das ist die Basis, abgesehen von der Liebe. Aber so eine lange Distanz kann das schon auf den Prüfstand stellen. Weit weg, neue Leute, unbekannte Aktivitäten. Aber vertraut euch. Das ist schwer, denn jeder weiß, dass Ausrutscher passieren können. Aber wenn ihr von vornerein davon ausgeht, dass es so passieren wird, stimmt dann nicht schon grundlegend etwas an dieser Beziehung nicht? Ihr liebt euch doch, oder? Dann vertraut darauf, dass der andere das auch ernst nimmt. Es bringt sowieso nichts, euch den Kopf darüber zu zermartern. Wenn’s so sein soll, dann geht die Beziehung eh früh genug den Bach runter und wenn nicht, dann wird der andere auch treu bleiben 😊

So, das war ein Roman, aber ich dachte mir, ich erzähle euch ein bisschen von meinen Erfahrungen aus der Zeit und vielleicht hilft es jemanden dabei eine so lange Zeit zu überstehen 😊

Dorie Sprung Bershka Pullover

Ich wünsch euch nur das Beste!

Love ♥ Eure Dorie

 

No Comments

  • Laura April 22, 2017 at 5:30 pm

    Ein paar super Tipps! Ich musste so grinsen bei deinem Tipp sich einfach mal wie ein Schwein zu benehmen:D

    Laura♥
    sparklingpassions.de

    Reply
    • dorie April 23, 2017 at 2:06 pm

      Danke dir meine liebe Laura 🙂 Wenn ich auch noch zum grinsen anregen konnte, dann bin ich wirklich glücklich 🙂 Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

      Reply
  • littlefashionfox April 19, 2017 at 3:16 am

    Das ist wirklich ein toller Beitrag! Und ich drücke euch beiden die Daumen für alles 🙂

    Liebste Grüße,
    Anna

    Reply
    • dorie April 21, 2017 at 7:09 pm

      Danke du Liebe 🙂 ♥

      Reply
  • Kim April 17, 2017 at 12:50 pm

    Ich finde das mit den Freunden so eine Sache. Ich finde man sollte immer versuchen in einer Beziehung eine gewissen Unabhängigkeit zu wahren und möglichst keine Freunde vernachlässigen. Denn diese werden es sein, auf die du „zurück greifst“ wenn die Beziehung mal krieseln sollte oder nicht mehr ist.

    Ansonsten stimme ich dir absolut zu, v.a. der Tipp „Sei ein Schwein“ gefällt mir 😀

    Reply
    • dorie April 21, 2017 at 6:50 pm

      Danke für deinen Kommentar! Das sehe ich eigentlich auch so 🙂 Ich meinte damit nicht die engen Freunde, denn die sollte man wirklich nie vernachlässigen. Sondern Freunde, die man noch nie oft gesehen hat oder einfach nicht enge Freunde sind, die man aber dennoch gern hat. Für die ist dann wieder mehr Zeit 🙂 Und ja haha, das ist auch mein liebster Punkt 😀
      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir 🙂

      Reply
  • juliagutmann April 16, 2017 at 6:49 am

    Meine liebe Dorie, ich hatte bisher in meinem Leben Gott sei Dank nie eine Fernbeziehung. Aber deine Tipps sind wirklich Gold wert, wenn man eine solche Beziehung führt. Man weiß eben nicht, wo die Liebe hinfällt. Dein letztes Bild sieht so voller Lebensfreude aus. Wunderschön bist du. Hab ein bezauberndes Osterfest, XO Julia http://fashionblonde.de

    Reply
    • dorie April 21, 2017 at 6:37 pm

      Danke liebe Julia! Ich hoffe, dass du auch zukünftig keine Fernbeziehung führen musst 🙂 Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

      Reply
  • Aisy April 5, 2017 at 8:24 pm

    Sehr schöner Beitrag!
    Bald werde ich auch für ein paar Monate eine Fernbeziehung führen.
    Wir werden beide getrennt reisen um uns dann nach 2 Monaten in Asien zu treffen und gemeinsam zu reisen.
    Mit diesem Ziel ist es glaube ich nciht so schlimm getrennt zu sein. Ich freue mich eher darauf, was er mir zu erzählen hat und was ich ihm alles berichten kann 🙂

    Reply
    • dorie April 6, 2017 at 2:55 pm

      Oh, das ist fast die schönste Form getrennt zu sein, denke ich. Da werdet ihr beide so spannende Dinge erleben und dann am Ende zusammen das Abenteuer beenden ♥ Ich wünsche euch beiden ganz viel Spaß und auf dass ihr euch nicht zu sehr vermisst 🙂
      Herzliche Grüße!

      Reply
  • Luana Niedermoser April 4, 2017 at 8:57 pm

    Was für ein schöner Beitrag liebe Dorie! Ich sehe meinen Freund nur an Wochenenden und es klappt super, da wir beide unter der Woche beschäftigt sind. Die Punkte die du erwähnst kann ich vollkommen nachvollziehen! Ich wünsche euch beiden ich viel Glück <3

    XOXO Luana

    Reply
    • dorie April 4, 2017 at 8:58 pm

      Danke Luana, das freut mich sehr zu hören 🙂 Das gleiche wünsche ich euch auch! Es ist immer gut, wenn man beschäftigt ist 🙂
      Liebe Grüße und eine schöne Woche!

      Reply
  • youcantellanybody April 2, 2017 at 11:45 pm

    Ein sehr schöner Post. Ich lebe mit meinem Freund so in einer halben Fernbeziehung – wir sehen uns nur am Wochenende und unter der Woche hat jeder seine eigene Wohnung. Momentan ist es leider nicht anders möglich, da seine Arbeit und meine Uni zu weit auseinander liegen. Da es bei uns von Anfang an schon so wahr ist es für mich aber nicht so hart weil ich in meiner Unistadt eben einen ziemlich großen Freundeskreis habe. Ich freue mich aber auch schon mal mit ihm zusammenzuwohnen. xxx Anna

    Reply
    • dorie April 3, 2017 at 12:32 pm

      Ich wünsche euch beiden weiterhin viel Glück 🙂 es ist erträglich, wenn ein Ende in Sicht ist 🙂 Wenigstens habt ihr das Wochenende für euch ❤

      Reply
  • julezzdiamond April 2, 2017 at 11:50 am

    Ich lebe jetzt seit knapp 2 Jahren in einer (halben) Fernbeziehung. Wir sehen uns nur man Wochenende, aufgrund seiner Weiterbildung. Aber in zwei Monaten ist er endlich wieder bei mir. Am Anfang hatte ich damit echt meine Probleme, weil wir auch schon einige Jahre zusammengelebt haben. Aber mittlerweile klappt es ganz gut, man lernt die Zeit, die man zusammen hat, richtig zu nutzen und wie du schon geschrieben hast, hat man viel Zeit für sich selbst. Mir gefällt dein Beitrag richtig gut.

    Reply
    • julezzdiamond April 2, 2017 at 11:50 am

      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag! Liebste Grüße

      Julezz
      http://www.julezzdiamond.com

      Reply
    • dorie April 2, 2017 at 5:08 pm

      Uui, 2 Jahre sind aber eine lange Zeit! Freu mich für euch, dass es bald vorbei ist 🙂 Ich wünsch euch viel Glück weiterhin !

      Reply
  • Reni´s Odds and Sods April 2, 2017 at 6:22 am

    Wow, liebe Dorie, das ist aber ein schöner Beitrag, und ich stimme dir in allen Punkten zu. Ich finde jeder, der sich fest bindet, sollte eine Weile allein gelebt haben. Das ist wichtig für die innere Unabhängigkeit.
    Hab einen schönen Sonntag!
    Reni

    Reply
    • dorie April 2, 2017 at 11:50 am

      Danke für deinen lieben Kommentar, Reni. Ja, das ist wirklich wichtig 🙂 Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag!

      Reply
  • Dippy-Dotty Girl April 1, 2017 at 11:20 pm

    Lovely post, Dorie. I was in a long-distance relationship too with my husband when we were courting, so I can relate to all those points. The last is almost everything.

    Reply
    • dorie April 2, 2017 at 11:49 am

      Thanks a lot! It’s good to hear, that you felt the same. Have a wonderful sunday!

      Reply
  • thepunktheory April 1, 2017 at 8:47 pm

    Toller Post!
    Ich lebe nun schon seit fast 3 Jahren mit einer (zumindest Teilzeit) Fernbeziehung und kann den Punkten voll und ganz zustimmen 🙂

    Reply
    • dorie April 1, 2017 at 8:50 pm

      Das ist schön zu hören, wenn das eigene Geschreibsel auch bestätigt werden kann 🙂 viel Glück euch beiden weiterhin 🙂

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: