Werbung. Was kann der Braun Silk Epil 5?

Ich habe nicht nur braune Haare. Nein, unter meinen Vorfahren muss auch ein Bär gewesen sein. Zumindest habe ich immer diesen Eindruck, wenn ich mich um die Haarentfernung an meinen Beinen kümmern muss. 

Rasieren hat mich schon lange Zeit genervt und gerade im Sommer sucht man nach Alternativen, die länger Wirkung zeigen. Ich glaube, ich habe schon so ziemlich alles ausprobiert. Mittlerweile habe ich eine Kombination gefunden, die für mich sehr gut funktioniert. Ich laser und epiliere meine Beine (und Achseln) nun abwechselnd und bin damit ganz zufrieden. Meine Braunbär-Vorfahren würden mich nun nicht mehr sofort erkennen 😉

Deswegen bin ich jetzt schon seit etlichen Jahren im Besitz eines Braun Epilierers, der mir gute Dienste geleistet hat. Und als ich nun das Angebot bekam, den Braun Silk Epil 5 Wet&Dry zu probieren, konnte ich natürlich nicht nein sagen. Wie sich der Neue wohl gegen meinen alten Hobel schlägt? Dabei möchte ich nochmal betonen, dass meine Meinung hier nicht gekauft und beeinflusst ist. Denn das würde gegen meine Prinzipien verstoßen und euch absolut gar nichts bringen 😉

Das Produkt

Der Braun Silk Epil 5 kommt mit mehreren Aufsätzen. Was ich richtig cool finde, ist ein Rasierer-Aufsatz. So kann man nach dem Epilieren die zu kurzen Härchen noch rasieren, damit man wirklich glatte Beine hat. Außerdem habe ich das Gefühl, dass dieser elektrische Rasierer gründlicher ist und meine Haut weniger reizt, als meine dauer-stumpfen Nassrasierer. Für den Epilierer gibt es einen Massage- und einen normalen Kopf. Der Griff ist beschichtet, dass der Epilierer nicht aus der Hand rutscht und man kann zwischen 2 Geschwindigkeitsstufen wählen.

Braun-Silk-Epil-5_1

Was mir diesmal fehlte, ist ein Aufbewahrungstäschchen. Mein altes Modell hatte das noch dabei und ich finde das mehr als praktisch, um die ganzen Einzelteile an Ort und Stelle zu behalten.

Der Test

Erstmal testete ich alle Köpfe im trockenen Zustand durch. Selbst winzige Haare bekommt der Epilierer zu greifen. Sehr cool!

Braun Silk Epil 5 im Test

Dann ging es unter die Dusche. Ich habe da noch die Worte meiner Mama im Kopf „Niemals elektronische Geräte unter Wasser halten oder in irgendeiner Form in Kontakt bringen“. Tja, die Zeiten sind vorbei und mein 5-jähriges Ich in mir musste sich schon sehr überwinden den Epilierer einfach unter die Dusche zu halten. Aber er funktioniert tatsächlich noch! Das Epilieren mit Duschgel und Wasser ist in der Tat angenehmer, als trockenes. Und auch etwas gründlicher, habe ich das Gefühl. Für Anfänger auf jeden Fall zu empfehlen. Achtung: Nicht unter Wasser rasieren!

Braun Silk Epil 5 im Test im Wasser

Von der Funktion hat mich der Braun Silk Epil 5 also voll und ganz überzeugt. Einziges Manko: Die starke Lampe, die mein altes Gerät noch hat und auch in einem schlechter ausgeleuchteten Raum mir jedes Haar zeigte, hat das neue Modell leider nicht mehr. Das ist schade, frisst aber wahrscheinlich zu viel Akku.

Zur Akkulaufzeit kann ich nach der kurzen Testphase noch nichts sagen, aber angeblich hält der Akku eine halbe Stunde im kabellosen Gebrauch und ist in einer Stunde wieder aufgeladen.

Suma Sumarum kann ich das Gerät nur empfehlen. Deswegen Danke ich Braun für die herzliche Zusammenarbeit und die Chance den Braun Silk Epil 5 für euch zu testen 😊

Hier könnt ihr den Epilierer ganz einfach kaufen (Affiliate Link): Braun Silk-épil 5 Epilierer 5-541, mit 4 Extras, inkl. Rasieraufsatz, Trimmeraufsatz, weiß/lila

werbefoto-braunIn freundlicher Zusammenarbeit mit Braun. 

Weitere Tests:

Dunkelrote und Knallrote Lippen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.