Käsknöpfle

Rezeptereise: Käsknöpfle aus Vorarlberg | Gastbeitrag somethingbeautiiiful

Posted: Juni 1, 2020 by Dorie

Bei meiner Rezeptereise um die Welt, fange ich vor meiner Haustüre an. Und zwar nicht ich selbst, sondern direkt mit einem Gastbeitrag vom lieben Julian von somethingbeautiiiful.de über Vorarlberger Käsknöpfle. Bühne frei!


Ich darf – und das ist nicht selbstverständlich – auf dem Blog von Dorie meinen ersten Gastbeitrag schreiben, whoop whoop! Das klingt doch schon unglaublich schön, aber noch schöner dabei ist, dass ich als Vorarlberger unser vielgeliebtes Käsknöpfle einer echten Wienerin – übrigens eine sehr starke Frau und toller Persönlichkeit, die ich sehr schätze – vorstellen darf.

Käsknöpfle aus Vorarlberg

Es ist schlichtweg der Klassiker im Westen Österreichs und wenn man mal im schönen Vorarlberg sein sollte, dann darf man das garantiert nicht verpassen.

Der Überbegriff für Käsknöpfle nennt man Käsespätzle. Es gibt unterschiedliche Arten von Käsknöpfle und ist ein regionales Gericht aus dem Dreiländereck. In der Schweiz wird Chäschnöpfli, in Tirol Kasspatzln und im Schwaben Kässpatzn genannt. Meine Familie bereitet die Käsknöpfle seit Generationen auf folgender Art zu:

Käsknöpfle

 Zutaten Käsknöpfle für 8 Personen

  • 10 Eier
  • 1000g griffiges Mehl (Type 480) oder auch Vorarlberger Spätzlemehl
  • 1/4 l Wasser
  • Prise Salz, Muskatnuss
  • 200g Vorarlberger Bergkäse
  • 200 g Vorarlberger Alpkäse
  • 200g Vorarlberger Räßkäse
  • 3 Gemüsezwiebel, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 300g Butter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung Käsknöpfle

  1. Zuerst die Zwiebeln in Ringe schneiden und den Räßkäse, Bergkäse und Alpkäse ganz fein hobeln.
  2. Das griffige Mehl, die Eier, Salz und Muskatnuss mit lauwarmen Wasser zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte von der Konsistenz zwischen flüssig und fest sein und klebt ziemlich an den Fingern.
  3. Den Teig mit einem Spätzlehobel in das kochende Salzwasser „spätzla“. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, abseihen und Schicht für Schicht Spätzle und Käse in eine Form schichten.
  4. Die Zwiebeln mit Butter in einer Pfanne goldbraun anbraten. Die Zwiebeln zusammen mit Schnittlauch servieren und mit Pfeffer nachwürzen.

Ich wünsche euch allen „an guatan“ und viel Spaß beim Nachkochen.

Käsknöpfle

1 Comment

  • Kerstin Juni 2, 2020 at 10:36 pm

    Das klingt doch echt sehr lecker. Werde ich bestimmt mal ausprobieren. Danke für diese tolle Inspiration. 😊 Liebe Grüße, Kerstin von http://www.casa-schnerr.com

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.