So verdoppelst du deine Urlaubstage in 2022

Posted: Februar 6, 2022 by Dorie

Ich drücke die Daumen, dass das Jahr 2022 mehr Reisemöglichkeiten mit sich bringt – sei es für einen Wochenendaufenthalt oder einen sonnenverwöhnten Langstreckenurlaub

Der durchschnittliche Österreicher und Deutsche hat 25 Tage Jahresurlaub, die er voll ausschöpfen kann, plus Feiertage. Aber wenn du deine Urlaubstage clever legst, kannst du noch viel mehr Tage nicht im Büro sein.

JANUAR: 4 TAGE URLAUB NEHMEN UND 9 TAGE NICHT IM BÜRO SEIN

Zusätzliche freie Tage: 6. Januar
Freinehmen: 7.01. für 4 Tage oder 03.-05. und 07.01

Okay, der Januar ist bereits vorbei, aber der Vollständigkeit halber: Leider ist der Neujahresfeiertag auf den Samstag gefallen (fängt ja schon gut an), aber dafür war Heilige 3 Könige ein Donnerstag. Perfekt, um den Brückentag für ein verlängertes Wochenende zu nutzen, oder direkt die Urlaubszeit um eine Woche zu verlängern und 9 Tage nicht zu arbeiten.

OSTERN: 4 TAGE URLAUB NEHMEN UND 10 (9) TAGE NICHT IM BÜRO SEIN

Zusätzliche freie Tage: 15. April (nur Deutschland); 18.April
Freinehmen: 19.04 - 22.04

Im Jahr 2022 fällt Karfreitag auf Freitag, den 15. April und der Feiertag Ostermontag wenig überraschend auf den Montag, den 18. April. Schade für alle Österreicher, bei denen der 15. nicht als Feiertag gilt.

Buche nur vier Tage Jahresurlaub nach Ostermontag, um 10 (AT: 9) Tage am Stück nicht im Büro zu sein. Ostern fällt im Jahr 2022 relativ spät ins Jahr – der Frühling beginnt offiziell am Sonntag, den 20. März, während die Uhren am Sonntag, den 27. März, zurückgestellt werden, was bedeutet, dass die Abende bereits länger werden.

FEIERTAG ANFANG MAI: 4 TAGE URLAUB NEHMEN UND 9 TAGE NICHT IM BÜRO SEIN

Zusätzliche freie Tage: 26. Mai
Freinehmen: 23. – 25.5. und 27.5

Danke für gar nichts, denn auch der Feiertag am 1. Mai fällt mal wieder auf einen Sonntag. Dafür kann man mit dem 26. Mai (Christi Himmelfahrt) gut arbeiten.

Wer sich also vom 23.-25. Mai und den 27. Mai frei nimmt, kann wieder 9 Tage außer Haus sein.

Mehr als genug für einen Kurztrip in die Frühsommersonne oder um ein wenig weiter weg von zu Hause zu reisen. Beispielsweise ein Roadtrip durch Italien (Ganz weit oben auf meiner Liste) oder eine Reise nach Botswana, wo die Trockenzeit bereits begonnen hat, die Camps aber noch nicht die Sommerhöhepunkte erreicht haben.

PFINGSTFEIERTAGE: 8 TAGE URLAUB NEHMEN UND 16 TAGE NICHT IM BÜRO SEIN

Zusätzliche freie Tage: 06. Juni; 16. Juni
Freinehmen: 07. – 10.06 und 13. – 15.06 und 17.06

Wer hier eine längere Pause einlegen will, kann die Feiertage von Pfingsten und Fronleichnam nutzen, um das Büro für über 2 Wochen zu verlassen. Das wäre eine geeignete Zeit, um etwas weiter weg zu fliegen oder mal so richtig alle Viere von sich zu strecken – bei sommerlichen Temperaturen auch auf dem heimischen Balkon möglich.

Wer sich lieber noch die Urlaubstage aufspart, kann stattdessen nur 4 Tage aufwenden und einmal 9 und einmal 4 Tage im Urlaub sein (04.06-12.06 und 16.-19.06) nicht im Büro sein

FEIERTAG IM AUGUST: 4 TAGE URLAUB NEHMEN UND 9 TAGE NICHT IM BÜRO SEIN

Zusätzliche freie Tage: 15. August (Österreich; Saarland, tw. Bayern)
Freinehmen: 16. – 19.08

Gute Nachricht für alle Österreicher, denn mit Mariä Himmelfahrt haben sie wieder den Ausgleich zu Fronleichnam im April. In Deutschland hat hingegen nur das Saarland und Teile von Bayern frei. Wer hier 4 Urlaubstage investiert, kann wieder 9 Tage außer Haus sein.

Natürlich müssen Sie sich keine zusätzlichen Urlaubstage nehmen, denn da der 15. August dankbarer Weise ein Montag ist, ist das verlängerte Wochenende sowieso garantiert. Perfekt für Städtereisen nach Florenz, Amsterdam oder Edinburgh.

FEIERTAGE IM HERBST: 5 TAGE URLAUB NEHMEN UND 11 TAGE NICHT IM BÜRO SEIN

Zusätzliche freie Tage: 03. Oktober (nur Deutschland); 26. Oktober (nur Österreich); 01. November (Österreich, tw. Deutschland)
Freinehmen: 24.+25.10 und 27.+28.10.

Sowohl in Österreich als auch in Deutschland liegt der Nationalfeiertag im Oktober. Der Tag der deutschen Einheit (03.10.) fällt auf einen Montag. Und damit wäre das bereits bekannte Konzept: 4 Tage freinehmen, 9 Tage Urlaub wieder angebracht.

In Österreich fällt der Nationalfeiertag auf den 26. Oktober, was in der Kombination mit dem österreichischen Feiertag Allerheiligen (nur in Teilen Deutschlands) die Möglichkeit ergibt 5 Tage frei zu nehmen, aber 11 Tage nicht im Büro zu sein.

DEZEMBER: 4 TAGE URLAUB NEHMEN UND 9 TAGE NICHT IM BÜRO SEIN

Zusätzliche freie Tage: 08. Dezember (nur Österreich); 26. Dezember

In Österreich darf man sich über einen weiteren freien Donnerstag freuen, der in Kombination mit einem Brückentag ein schönes, verlängertes Wochenende ergibt.

In 2022 fällt Weihnachten nochmal ein Jahr ungünstig, denn nur der 26. Dezember liegt unter der Woche und beschert uns einen freien Montag. Wer sich hier wieder mit 4 Urlaubstagen bedient, der kann abermals 9 Tage das Büro verlassen. Oder man nutzt die ruhige Zeit zwischen den Jahren, um abzuarbeiten, was liegen geblieben ist.

Wenn du dir über Pfingsten nur die kürzere Version Urlaub nimmst und zwischen den Jahren arbeitest, dann kannst du mit dem beschriebenen Vorgehen deine Zeit außerhalb vom Büro mit 25 Urlaubstagen auf 60 Tage außerhalb des Büros erweitern. Und solltest du Anfang des Jahres nicht freigenommen haben, dann ist sogar noch der Urlaub zu Weihnachten drin.

Auch immer ein guter Tipp (sofern möglich): Nimm dir den Freitag nicht frei, sondern mach Minusstunden, oder baue Überstunden ab. Damit lässt sich dein Urlaub nochmal um den ein oder anderen Tag verlängern.

5 Comments

  • Tom Februar 11, 2022 at 10:27 am

    Gilt ja “leider” nur für Angestellte, für uns Freiberufler gibt`s da ein paar Einschränkungen. Allerdings gleicht sich dieser “Nachteil” teilweise in anderen Dingen wieder aus. 😉

    Reply
  • Sandy Februar 6, 2022 at 7:19 pm

    Tolle Tipps. Nur doof, wenn man in Hessen lebt und gefühlt die hälfte der feiertage nicht gelten :D. Meine Urlaubstage habe ich für dieses Jahr noch gar nicht geplant, das ergibt sich dann wohl spontan.

    Liebe Grüße
    Sandy GOLDEN SHIMMER

    Reply
    • Dorie Februar 6, 2022 at 10:21 pm

      haha ohje, ja das ist echt blöd. Deutschland ist so undurchsichtig mit den ganzen Feiertagen haha
      Liebe Grüße

      Reply
  • Nicole Kirchdorfer Februar 6, 2022 at 3:32 pm

    Hach Dorie, ich sehe schon, Deine Urlaubsleidenschaft ist wieder voll erwacht 🙂
    Ihc freue mich jetzt erstmal auf nächste Woche. Da hab ich nämlich Urlaub und zwar noch der aus 2021. D.h. danach warten weitere 30 Tage auf meine Muße! Dieses Jahre möchte ich auf alle Fälle mal wieder meinen Kumpel in der Provence besuchen.
    Der Frühling wird bestimmt herrlich.
    LG an diesem verregneten Sonntag, macht das Nachdenken über Urlaub besonders viel Spa0!

    Reply
    • Dorie Februar 6, 2022 at 10:22 pm

      Wow super, die Provence steht auch schon seit einigen Jahren auf meiner Liste.
      Ich wollt wirklich vielleicht dieses Jahr es endlich schaffen. Das wäre toll 🙂
      Genieße deinen Urlaub!
      Liebe Grüße

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.