Indien Reise was mitnehmen

Indien Reise: Was mitnehmen?

Posted: November 15, 2019 by Dorie

Wer sich auf den sagenumwobenen Subkontinent Indien wagt, wird sich am Anfang jeder Reise fragen: Was gehört auf die Packliste für Indien? Vor allem bei der Kleidung für Frauen für Indien gibt es ein paar Dinge zu beachten. Meine Weltreise Packliste ist leider nicht einwandfrei für Indien ausgestattet. Deswegen widme ich mich nochmal der Frage: Was muss ich auf eine Indien Reise mitnehmen?

In a nutshell

  • Klamotten, die Schultern und Knie bedecken
  • Geschlossene, bequeme Schuhe
  • Sonnencreme, Hut, Sonnenbrille
  • Regencape
  • Trinkflasche
  • Desinfektionsmittel
  • Medikamente
  • Atmenschutzmaske oder Bandana
  • Erfrischungsbonbons

Indien Klamotten

In Indien ist man nicht sonderlich freizügig, was die Kleiderordnung betrifft. Sowohl Frauen als auch Männer sind hier einigen Regeln unterworfen. Prinzipiell wird sehr auf ordentliche Kleidung geachtet, ein Schmuddellook ist nicht gerne gesehen und den Obdachlosen vorbehalten. Schultern und Knie sind bei beiden Geschlechtern zu verdecken. Wer’s nicht tut wird deswegen nicht blöd angemacht, aber man spürt, dass die eh schon zahlreichen Blicke noch mehr werden. 

Indien Kleidung für Frauen

Wie gesagt sollten Schulter und Knie immer bedeckt sein. Gegen etwas Haut um die Taille spricht gar nichts, da auch die traditionelle Kleidung bauchfrei ist und von Jung und Alt getragen wird. Dafür sollte man das Dekolleté nicht zu freizügig spazieren tragen. Auch ist die Kleidung der Meisten an den Oberschenkeln und ums Gesäß herum eher locker gewählt. Wobei ich auch schon Inderinnen in Skinny Jeans gesehen habe. So furchtbar streng ist man dann auch nicht mehr.

Und welche Kleidung soll man jetzt als Frau für die Indien Reise einpacken?

Ich empfehle eine Tunika in Kombination mit einer Leggings und ein paar lockere T-Shirts, die die Schultern ausreichend bedecken und keinen zu tiefen Ausschnitt haben. Außerdem lebe ich quasi in meiner Culotte. Diese ist nicht nur angenehm luftig, sondern auch angemessen geschnitten. Und einen langen Rock oder ein langes Kleid sollte noch ins Gepäck, wenn man mal ein bisschen Abwechslung will. Wer dann noch ein oder 2 große Tücher oder dünne Schals auf die Indien Reise mitnimmt , ist eigentlich bestens ausgerüstet.

Für die kälteren Monate oder frühe Morgenstunden (es kann richtig kalt werden nachts) empfehle ich außerdem noch einen langen Cardigan, der sowohl zum langen Kleid als auch zur Culotte eine gute Figur macht.

Übrigens: Zeit Farbe zu bekennen. Indische Kleidung ist bunt und fröhlich. Endlich mal ein Grund genauso bunt gemustert auf die Straße zu gehen!

Indien Kleidung für Männer

Auch Männer sollten sich fragen, was sie auf die Indien Reise mitnehmen sollen, denn selbst für sie gibt es einige ungeschriebene Kleidervorschriften, wenngleich nicht so viele. Und auch wenn man als Mann Knie und Schultern zeigt, dann sind die Blicke der Einheimischen zwar irritiert bis interessiert, jedoch nicht so offensichtlich anzüglich, wie man das gleiche als Frau tut (der Selbsttest war eindeutig).

Als Mann für Indien einpacken würde ich ein paar luftige T-Shirts und vielleicht ein oder 2 Leinen-Hemden. Auch als Hose eigenen sich luftig-leichte – und vor allem lange – Leinenhosen oder Chinos. Jeans sind auch okay, bei den indischen Temperaturen aber eher unangenehme Begleiter.

Übrigens: Ich wurde darauf hingewiesen, dass man in Indien selbst auch super günstig Klamotten kaufen kann. Das stimmt. Allerdings gibt es ein paar Stolpersteine. Mir persönlich gefallen beispielsweise die Designs einfach nicht und ich habe mein Vorhaben einen langen Rock zu kaufen, schnell aufgegeben. Wer Unterwäsche sucht muss anscheinend nach Innerwear anstatt nach Underwear fragen und wenn’s blöd läuft verwechselt man einen Unterrock mit einem normalen Rock. Deswegen ist meine Empfehlung zumindest die Grundausstattung schon von daheim mitzubringen.

Indien Reise: Schuhe

Für beide Geschlechter gilt: Bequemes und atmungsaktives Schuhwerk mitnehmen. Es gibt einfach unglaublich viel zu entdecken und da ist es von Vorteil, wenn die Schuhe die Strapazen nicht nur mitmachen, sondern auch unterstützend zur Seite stehen. Oder unter einem stehen.

Dank der hohen Temperaturen empfehlen sich Schuhe, die ein bisschen Luft an die Quadratlatschen lassen oder zumindest die Feuchtigkeit nach außen transportieren. Und geschlossen sollten sie sein. Die Straßen sind einfach nicht sonderlich sauber.

Wer dann noch ein paar FlipFlops für das Hotel und Sandalen für den eventuellen Strandurlaub im Gepäck hat, sollte gut gerüstet sein. Natürlich kann man auch ein paar feinere Schuhe fürs elegante Abendessen oder ein paar Slipper für die entsprechende Abwechslung einstecken. Ganz nach euren Plänen.  

Indien was einpacken? Kleidung für Frauen in Indien

Indien Reise: Was sonst noch mitnehmen?

Glücklicherweise kann man an sehr vielen Orten, zumindest jedoch in bisher allen Hostels die Wasserflaschen auffüllen. Damit spart man sich nicht nur Geld, sondern auch jede Menge Plastik, was bei der Müllverschmutzung in Indien wirklich ausschlaggebend ist. Also bitte, bitte unbedingt eine Trinkflasche ins Gepäck geben.

Indien ist zwar prinzipiell eher heiß – also Sonnencreme, Sonnenhut und Sonnenbrille nicht vergessen – kann aber nachts durchaus kalt werden oder auch mal ordentlich schütten. Außerdem sind viele Busse auf arktische Temperaturen herunter gekühlt. Deswegen unbedingt eine dünne Jacke oder einen Pullover einstecken und gegen plötzliche Regenfälle mit einem Regencape wappnen. Nach dem Regen und am Abend (und eigentlich auch sonst immer), treiben Mücken ihr Unwesen, die ich bisher aber sehr gut mit meinem Antibrumm bekämpfen konnte.

Und naja, die Luftverschmutzung ist in Indien leider schon eher katastrophal. Um zumindest an den schlimmsten Tagen dem Smog ein bisschen Einhalt zu gebieten, dem sei geraten ein Bandana oder Halstuch mitzunehmen, welches man sich vor den Mund binden kann. Alternativ geht natürlich auch eine Atemmaske. Es mag nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein, aber immer noch besser als nichts (und es filtert wenigstens die schlimmsten Gerüche etwas raus).

Wer auf bestimmte Medikamente nicht verzichten kann oder will, der sollte diese auch von daheim bereits mitnehmen. Indische Apotheken sind oftmals nicht sonderlich gut ausgestattet und die Lagerbedingungen lassen auch gerne zu wünschen übrig.

Oh, und noch 2 Dinge, die vielleicht auf den ersten Blick nicht so wichtig erscheinen, aber mir persönlich wichtig sind: Ein kleines Fläschchen Desinfektionsmittel für die Hände für unterwegs und Halsbonbons oder andere Erfrischungsdrops. Beides ist wirklich schwer aufzutreiben!

Gibt es noch etwas, von dem ihr meint, dass man es unbedingt auf die Indien Reise mitnehmen sollte? Dann schreibt es mir in die Kommentare. Ansonsten teilt gerne diesen Beitrag und folgt mir auch auf Instagram und Facebook.


English Version

India trip: What to take with you?

Who dares to go on the legendary subcontinent India will ask himself at the beginning of every trip: What belongs on the packing list for India? Especially when it comes to women’s clothing for India, there are a few things to keep in mind. My world travel packing list is unfortunately not perfectly equipped for India. That’s why I’m going to ask myself again: What do I have to take with me on a trip to India?

India Clothes

In India, one is not particularly permissive as far as the dress code is concerned. Both men and women are subject to some rules. In principle, people pay a lot of attention to proper clothing, a dirty look is not welcome and reserved for the homeless. Shoulders and knees must be covered for both sexes. If you don’t, you won’t be fooled, but you can feel that the already numerous glances become even more.

India clothes for women

As I said, shoulders and knees always be covered. There is nothing to say against a little skin around the waist, because the traditional clothing is also belly free and worn by young and old. For this, one should not wear the décolleté too freely. Also, the clothes of most people are rather loose at the thighs and around the buttocks. I have also seen Indian women in skinny jeans. They’re not that terribly strict anymore.

And what clothes should a woman pack for the India trip?

I recommend a tunic in combination with a leggings and a few loose T-shirts, which cover the shoulders sufficiently and have no too deep neckline. I also live in my culotte. It is not only pleasantly airy, but also appropriately cut. And a long skirt or a long dress should be in your luggage if you want a little variety. Those who then put one or 2 big scarves or thin scarves in their luggage are actually very well equipped.

For the colder months or early morning hours (it can get really cold at night) I also recommend a long cardigan that cuts a fine figure with both the long dress and the culotte.

By the way: Time to show your colours. Indian clothes are colourful and cheerful. Finally a reason to go on the street with the same colourful pattern!

India clothing for men

There are also some unwritten dress codes for men, although not so many. And even if one shows knees and shoulders as a man, then the looks of the locals are irritated to interested, but not as obviously suggestive as towards woman (the self-test was clear).

As a man for India I would pack some airy T-shirts and maybe one or two linen shirts. Airy, light – and above all long – linen trousers or chinos are also suitable as trousers. Jeans are also okay, but at the Indian temperatures rather unpleasant companions.

India trip: Shoes

For both sexes: Take comfortable and breathable footwear with you. There is simply an incredible amount to discover and it is an advantage if the shoes not only take the strain with them, but also support them.

Thanks to the high temperatures, shoes that allow a little air to reach the feet or at least transport moisture to the outside are recommended. And they should be closed. The streets are simply not very clean.

If you have some flip-flops for the hotel and sandals for your beach holiday, you should be well prepared. Of course, one can also take some finer shoes for an elegant dinner or some slippers for a change. According to your plans.

India trip: What else to take with you?

Fortunately, one can fill the water bottles in many places, but at least in all hostels so far. This not only saves money, but also a lot of plastic, which is really crucial for the garbage pollution in India. So please, please put a drinking bottle in your luggage.

India is in principle rather hot – so don’t forget sun cream, sun hat and sunglasses – but it can get cold at night or even pour a lot. In addition, many buses are cooled down to arctic temperatures. That’s why it’s absolutely necessary to put in a thin jacket or a sweater and arm yourself against sudden rain with a rain cape. After the rain and in the evening (and actually always), mosquitoes do their mischief, which I could fight very well with my Antibrumm so far.

And well, the air pollution in India is unfortunately rather catastrophic. In order to stop the smog at least on the worst days, it is advisable to take a bandana or a scarf with you, which you can tie in front of your mouth. Alternatively you can use a breathing mask. It may only be a drop in the ocean, but it’s still better than nothing (and it filters out at least the worst smells).

Is there anything else you think you should take with you on your India trip? Then write it to me in the comments. Otherwise share this article and follow me on Instagram and Facebook.

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.