MWZS #2: WG-Leben, Wohnwände und Monthly Favorites

Heute in MWZS #2: WG-Leben, Interior, Fashion.
Es ist wieder diese Zeit im Jahr, wo es viele Veränderungen gibt. Das liegt daran, dass ich immer noch in einem Semester-Rhythmus denke. Da beginnt ein neues Jahr im Oktober. Und auch wenn ich der Uni vorerst den Rücken gekehrt habe, so gibt es doch viele um mich herum, die noch oder schon wieder mitten drin stecken. 

Der Oktober ist dann auch immer die Zeit, in der alte WGs sich auflösen und neue sich bilden. Das ist immer super spannend. Wer wird der oder die neue sein? Wie wird das Leben in dieser WG dann danach? Werden wir (die Freunde) den oder die Neue/n mögen?

In einer WG leben ist ein ganz eigenes Gefühl und ich finde, dass es jeder mal getan haben sollte. Dabei ist es natürlich schön, wenn es keine Zweck-WG ist, sondern sich richtige Freundschaften bilden oder eben Freunde zusammenziehen. Ich habe 2x in einer WG gelebt und es war beide Male eine tolle Erfahrung.

Wenn du mit guten Freunden zusammenwohnst, dann ist es ein wenig als hättest du dir deine Wahl-Geschwister eingeladen und ihr würdet jetzt ohne Eltern zusammen leben. Es gibt mal Streit, aber immer ganz viel Liebe und Unterstützung und viele gemeinsame Aktivitäten. Lachen und Weinen und Dummheiten gehören einfach dazu.

Wenn man mit fremden Personen zusammenwohnt, dann ist eine total spannende Angelegenheit. Ein wenig Zwang sich zu verstehen, aber auch eine tolle Gelegenheit neue Leute kennenzulernen. Mit fremden Menschen zusammenzuwohnen war für mich wie eine Art Jugendherberge: ich kam mit allen klar, hatte meine Freunde, aber mochte nicht alle aus der Klasse. Trotzdem muss man miteinander auskommen. Das erfordert viel Geduld und Verhandlungsgeschick und nette Menschen mit denen man über die anderen lästern kann. hihi. Auf jeden Fall aber lernt man nicht nur über den eigenen Schatten zu springen und selbstständig zu wohnen, sondern auch mit verschiedenen Charakteren auszukommen und ein gutes Mittelmaß zwischen Anpassung und Durchsetzung zu finden. Deswegen sollte jeder Mal in einer WG gelebt haben. Meiner Meinung nach.

Nun lebe ich mit meinem Freund zusammen und möchte auch nicht mehr in eine WG. Zumindest aktuell nicht. Nicht in einer WG leben, hat doch ein wenig mehr das Gefühl von Zuhause sein und weniger von „Zwischenstopp“. Aber das ist wohl auch Typ-Sache. Für viele Paare ist das zusammenleben ja eine Herausforderung am Anfang. Wer putzt wann was, wie teilt man die Finanzen auf, usw. Dank meines technikaffinen Freundes konnten wir diese Probleme umgehen, als er uns die App „Flatastic“ gefunden hat. Hier wird alles gemanaged: Putzpläne, Finanzstatus und auch eine Einkaufsliste. So kann jedes WG-Mitglied weder abstreiten, dass es mit Putzen dran ist, noch wird Geld unrichtig abgerechnet. Und wenn einer Einkaufen geht, kann er den anderen über die Pinnwand mitteilen, dass sie noch schnell eintragen sollen, was sie brauchen und er sieht es dann auf der gemeinsamen Einkaufsliste und bringt es mit. Die perfekte App und unser treuer Begleiter seit über 2 Jahren. Danke Team Flatastic (ich weiß, ich habe immer noch nicht eure Premium-Mitgliedschaft, aber hier ist kostenlose Werbung für euch. Gern geschehen 😉 )

Interior: Wohnwand

Schon lange bastel ich an meiner Wohnwand und es geht echt schleppend voran. Vor allem die Auswahl der Bilder. Mal ernsthaft: wie soll ich diese vielen Fotos durchgehen und mich dann für 10 entscheiden? Aaaah! Es wird auf jeden Fall ein Update geben, wenn sie wirklich fertig ist, aber hier ist schon mal einige Inspiration, wie es aussehen soll:

Bilderwand Inspirationen
Screenshots: Pinterest

Weekly Favorites

Bei Stylebop gibt es noch heute und morgen auf die Herbst/Winterstyles 2017 mit dem Code WINTERISCOMING 20%, für ein paar spontane Einkäufe und auf die Sommerkollektion sogar noch bis Mittwoch 20% Rabatt mit dem Code SUNSHINE. 

Brrrr, es ist schon Oktober. Das bedeutet: Jacken, Schals und geschlossene Schuhe und sich langsam auf den Winter vorbereiten. Deswegen gibt es hier meine Weekly Favorites. Bald auch im Online Shop zu finden 🙂

Frauen:

 Shop the Look:

Pullover: Gerry Weber 49,99€

Hemd: Net-a-Porter 95€

Hose: Lee 89,90€

Schuhe: Marc O’Polo 159,90€

Mantel: Highmoor 179,95€

Tasche: NA-KD 20,04€

 

Und weils so Spaß gemacht hat: auch ein Look der Woche für die Herren 🙂

Shop the Look:

Bomberjacke: ASOS 60,99€

Polo-Shirt: Tom Tailor 29,99€ (Cotton made in Africa)

Jeans: Jack & Jones 65,99€

Schuhe: S.Oliver Red Label 79,95€

Schal: Hugo by Hugo Boss 79,95€

Love ♥ Dorie

2 Gedanken zu &8222;MWZS #2: WG-Leben, Wohnwände und Monthly Favorites&8220;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.