Mutter-Tochter-Urlaub

5 Gründe: Darum ist ein Mutter-Tochter-Urlaub toll

Posted: Juni 7, 2019 by Dorie

English version below

Mit den Eltern in den Urlaub fahren war als Kind schön und wurde als Teenie uncool. Man wollte ja schließlich unabhängig und erwachsen sein und die Vorstellungen von einem gelungenen Urlaub drifteten auch immer weiter auseinander. Seitdem ich aber von zu Hause ausgezogen bin, haben meine Mama und ich die wunderschöne Tradition eines Mutter-Tochter-Urlaubs eingeführt. Und unabhängig von Muttertag und Co. sind hier meine 5 Gründe, warum ein Mutter-Tochter-Urlaub toll ist.

Mutter-Tochter-Urlaub in Porto

1. Man sieht sich wieder

Gerade bei Kindern wie mir, die 500 km von daheim entfernt wohnen, ist gemeinsame Zeit kostbar. Da bietet sich ein Mutter-Tochter-Urlaub an, um mal wieder länger Zeit zusammen zu haben, sich übers Leben auszutauschen und gemeinsame Erfahrungen zu sammeln.

2. Die Beziehung wird gestärkt

Eben diese viele und enge gemeinsame Zeit stärkt auch die Beziehung. Sowohl die Zeit für ausgiebige Gespräche als auch zusammen Herausforderungen meistern, schweißt wieder eng zusammen und erinnert ein klein wenig an die Kindheitstage.

3. Auszeit für beide

Deswegen heißt es Mutter-Tochter-URLAUB, denn natürlich soll auch ein bisschen die Entspannung und Auszeit vom Alltag eine Rolle spielen. Dazu kommt aber auch, dass es nicht nur eine Auszeit vom Alltag ist, sondern auch von den gewohnten Menschen, wie Mitbewohnern, Freunden und Arbeitskollegen. Und auch Gleichaltrigen.

4. Voneinander Lernen

Die perfekte Voraussetzung, um voneinander zu lernen. Die Ruhe, Erfahrung und Gelassenheit einer älteren Person mit dem Abenteuersinn und der Leichtigkeit einer jungen Person kombiniert, können eine wilde Mischung bilden. Beide können dabei viel voneinander lernen und vor allem: Jede Menge Spaß haben! Diese Kombination ist eine echte Superpower und schweißt auch sehr zusammen – siehe Punkt 2.

5. Zeit für lange Gespräche und tiefgründige Themen

Auch ist endlich mal Zeit, über tiefgründige Dinge zu plaudern oder schwierige Themen auf den Tisch zu legen, die man beim normalen Sonntags-Nachmittags-Klatsch im Kreis der Familie nicht so einfach anbringt. Fragen, die schon immer gebohrt haben und nicht mit einem Satz zu beantworten sind. „Mama, wie war das eigentlich bei dir, als…“, lassen sich wunderbar bei einem Gläschen Wein irgendwo in der Ferne besprechen und können das ein oder anderen Rätsel lösen. Und da man auch bei schwierigen Themen dazu gezwungen ist, sie auszudiskutieren (schließlich teilt man sich ein Hotelzimmer), stärkt es am Ende dann doch meistens wieder die Beziehung.

Wie ihr seht, bin ich ein riesiger Fan vom Mutter-Tochter-Urlaub und kann es wirklich jedem nur ans Herz legen. Ich habe mit meiner Mama mittlerweile Venedig, Rom, Mailand, Barcelona, Lissabon und Porto entdeckt. Und wir schmieden bereits die nächsten Pläne (Irgendwelche Tipps für Madrid?).

Mutter-Tochter-Urlaub

Natürlich muss dafür die Beziehung schon davor einigermaßen passen, sonst kann allein die Flugsuche zu einem Desaster werden. Wer ein eher schlechtes Verhältnis zueinander hat, sollte es fürs erste vielleicht mal lieber mit einem Tag in der Therme versuchen. Und natürlich lassen sich diese 5 Gründe für einen Mutter-Tochter-Urlaub auch 1:1 auf einen Vater-Sohn, Mutter-Sohn, Vater-Tochter oder Geschwister-Großeltern-Urlaub anwenden.

Ich hoffe, ich konnte euch inspirieren. Also packts eure Mama ein, oder Oma, Bruder, Papa und verbringt ein paar gemeinsame Tage miteinander. Wie wäre es mit einem Spontantrip jetzt über Pfingsten?

Verratet mir: Fahrt ihr gerne auf Mutter-Tochter-Urlaub?


English Version

5 reasons: That’s why a mother-daughter holiday is great

Going on vacation with the parents was nice as a kid and became uncool as a teen. After all, we wanted to be independent and mature and the ideas of a successful holiday drifted farther and farther apart. But since I left home, my mom and I have introduced the beautiful tradition of a mother-daughter vacation. And regardless of Mother’s Day and stuff like this, here are my 5 reasons why a mother-daughter holiday is great.

Seeing each other again

Especially with children like me living 500km from home, spending time together is precious. Since our mother-daughter holiday, we have a longer time together and exchange views on life and to gain experience together at least once a year.

The relationship is strengthened

It is this close time together that strengthens the relationship. Mastering the time for extensive discussions as well as challenges together, welds closely together again and reminds a little of the childhood days.

Time out for both

That’s why it’s mother-daughter-holiday, because of course a bit of relaxation and time out of everyday life should play a role. In addition, it is also that it is not only a break from everyday life, but also from the usual people, such as roommates, friends and work colleagues. And also peers.

Learning from each other

The perfect way to learn from each other. The experience and serenity of an older person combined with the adventure sense and lightness of a young person can make a wild mix. Both can learn a lot from each other and above all: have lots of fun! This combination is a real superpower and welds very well – see point 2.

Time for long talks and profound topics

Also, it’s finally time to chat about profound things or to put difficult topics on the table, which is not so easy to put on during normal Sunday afternoon gossip in the circle of the family. Questions that have always bothered and can not be answered in one sentence. „Mom, how was it with you, when …“, can be wonderfully discussed with a glass of wine somewhere in the distance and can solve one or the other puzzles. And since you are forced to discuss it even in difficult topics (after all, you share a hotel room), it strengthens the relationship in the end.

As you can see, I am a huge fan of mother-daughter holidays and can really recommend it to everyone. In the meantime I have discovered Venice, Rome, Milan, Barcelona, ​​Lisbon and Porto with my mum. And we are already forging the next plans (Any tips for Madrid?).

Of course, the relationship must be reasonably appropriate before that, otherwise the flight search alone can become a disaster. If you have a rather bad relationship to each other, it might be better to try a day at the spa for now. And of course, these 5 reasons for a mother-daughter holiday can also be applied 1: 1 to a father-son, mother-son, father-daughter or sibling-grandparent-holiday.

I hope I could inspire you. So pack up your mom or grandma, brother, dad and spend some days together. How about a spontaneous trip now over Pentecost?

Tell me: Do you like to go on vacation with your mom?

6 Comments

  • Isabella Juni 16, 2019 at 6:11 pm

    Hallo meine Liebe,
    du sprichst mir aus der Seele- früher wollte ich auch nie mit meinen Eltern und en Urlaub, aber es gibt viele gute Gründe warum so ein Urlaub zusammen super ist;)
    Liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    http://www.label-love.eu

    Reply
    • Dorie Juli 7, 2019 at 3:36 pm

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar 🙂
      Liebe Grüße

      Reply
  • Lara Juni 13, 2019 at 10:51 am

    Ich fahre gerne mit meiner Mama in den Urlaub, aber auch ein Papa-Tochter-Urlaub kann echt toll sein!
    Nach dem Abi war ich eine Woche lang alleine mit meinem Papa auf Teneriffa und es war einer meiner schönsten Urlaube (auch wenn uns alle für ein Paar gehalten haben)!

    Viele Grüße
    Lara

    Reply
    • Dorie Juli 7, 2019 at 3:34 pm

      Haha, ohje das ist seltsam, mir aber auch schon mal passiert! Klingt nach einem tollen Urlaub, ich will das auch irgendwann mal machen 🙂
      Liebe Grüße

      Reply
  • anna Juni 11, 2019 at 11:07 am

    Ich liebe Urlaube mit meiner Mama! Wir fahren obligatorsich einmal im Jahr nach Paris und vor allem wenn ich bald ausziehe, freue ich mich diese Tradition aufrechtzuerhalten. Deinen 5 Gründen kann ich nur zustimmen, wie schön, dass du dich so gut mit deiner Mama verstehst 🙂 Im Juli geht es für mich auch nach Madrid – falls du vorher hinfährst, bin ich auf deine Tipps geespannt!
    xx anna von annadenktnach.wordpress.com

    Reply
    • Dorie Juli 7, 2019 at 3:30 pm

      Das klingt wunderbar. Ja, unbedingt die Tradition aufrecht erhalten! Das wird dann noch viel wertvoller werden 🙂
      Ich werde es nicht vorher nach Madrid schaffen, bin also gespannt was du zu berichten hast 🙂
      Liebe Grüße

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.